Hier finden Sie die Jahresschrift 2018/2019 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

Zum 4. Mal hat das Kompetenzzentrum Berufsorientierung Plettenberg (KBOP) Schülerinnen und Schülerinnen der Klassen neun und zehn, die Möglichkeit geboten, sich über verschiedene Ausbildungsberufe direkt bei den Plettenberger Unternehmen zu informieren.

Da rollte die ein oder andere Träne: Tiefer hätte ein Vortrag die Gäste der Abschlussveranstaltung des Märkischen Unternehmerforums nicht berühren können. Die Expeditionsfotografin und Kamerafrau Ulla Lohmann erzählte, wie sie ihren von Jules Verne inspirierten Kindheitstraum von einer Reise zum Mittelpunkt der Erde verwirklichte.

Heute hat die Agentur für Arbeit Iserlohn eine Bilanz des Ausbildungsjahres 2018 / 2019 gezogen. Gastgeber der Pressekonferenz war das Unternehmen VDM Metals in Werdohl, Mitglied im Märkischen Arbeitgeberverband (MAV), das bei dieser Gelegenheit vor zahlreichen Partnern und Medienvertretern sein umfangreiches Engagement im Bereich Ausbildung vorstellte.

Zahl der betrieblichen Ausbildungsplätze in Nordrhein-Westfalen seit 2009 um mehr als ein Drittel gestiegen.

Die digitalen Komponenten in der Ausbildung standen im Fokus der Veranstaltung des Themenkreises Ausbildung, der in der Ausbildungsgesellschaft Mittel-Lenne tagte.

Rund 20 Teilnehmer kamen zur Betriebserkundung der High Precision Components Witten GmbH (hpc) im Rahmen SCHULEWIRTSCHAFT, zu der der MAV eingeladen hatte.

Das Netzwerk SchuleWirtschaft MK besuchte das Neuenrader Unternehmen Schniewindt GmbH & Co. KG, ein erfolgreiches, mittelständisches Familienunternehmen, das Produkte für die elektrische Beheizungs- und Hochspannungswiderstandstechnik herstellt.

Der Märkische Arbeitgeberverband unterstützt die Idee eines Digitalen Wissenscampus in Iserlohn. Dies ist ein Ergebnis eines Treffens zwischen Gökce und MdL Thorsten Schick.

Aktueller hätte das Thema bei der jetzigen Konjunkturlage nicht sein können: Rund 70 Gäste aus den Mitgliedsunternehmen konnte der Märkische Arbeitgeberverband zu seiner Informationsveranstaltung „Kurzarbeit und Qualifizierung von Mitarbeitern“ begrüßen.

Der Märkische Arbeitgeberverband war bei der achten Auflage der größten Ausbildungs- und Studienbörse des Märkischen Kreises mit dem InfoTruck vor Ort. Mehr als 3000 junge Menschen informierten sich im Sauerlandpark.

40 Schülerinnen und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen gehen dieses Wochenende im Ruhrtal-Gymnasium Schwerte gemeinsam der Frage nachgehen, was Mathematik denn im konkreten Alltag alles möglich macht. Das MINT-Camp ist schon lange ausgebucht, offensichtlich ist das Interesse der Jugendlichen sehr groß.

220 junge Menschen haben am Montag, 2. September, ihre überbetriebliche Ausbildung durch die Ausbildungsgesellschaft mbH Mittel-Lenne begonnen. Getragen wird die Ausbildungseinrichtung vom Märkischen Arbeitgeberverband.

Ulrich Schmelter, heute Ausbildungsleiter bei thyssenkrupp Bilstein in Ennepetal, wurde jüngst für seine Ehrenamtsarbeit bei der SIHK zu Hagen mit der „kleinen Harkortmedaille in Gold“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten Ausbilder, die 25 Jahre lang im Dienste der Kammer Prüfungen abnehmen.

Özgür Gökce hat am 1. August 2019 seine Stelle als Geschäftsführer des Märkischen Arbeitgeberverbands (MAV) angetreten. Der 43-Jährige vertritt damit die Interessen von rund 460 Unternehmen in der Region. Er war zuvor seit 2012 für die ESO Education Group als Geschäftsführer für den Raum Südwestfalen/Ruhrgebiet tätig. Die ESO Education Group ist mit 120 Standorten und 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Bildungsträger bundesweit. Die Gruppe betreibt u. a. eigene KITAS, Berufsfachschulen, Akademien und Hochschulen.

Mit rund 900.000 Euro hat die Ausbildungsgesellschaft Mittel-Lenne (ABG) in den letzten Jahren ihre Lehrwerkstatt in Plettenberg runderneuert. Das schafft optimale Arbeitsbedingungen für junge Leute.

14 Unternehmen aus dem Märkischen Kreis, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und der Stadt Hagen wurden im Haus Witten am 11. Juli mit dem „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen“ gewürdigt. Der Märkische Arbeitgeberverband unterstützt die Auszeichnung seit 2014.

Prof. Niedostadek von der Hochschule Harz sprach beim Märkischen Unternehmerforum über arbeitsrechtliche Veränderungen für Unternehmen  im Kontext der Digitalisierung.

Rund 50 Schülerinnen und Schüler aus den weiterführenden Schulen rund um Gevelsberg kamen zum Maschinenbautag, der traditionell bei ALTENLOH, BRINCK & CO GmbH & Co. KG stattfand. Unter dem Motto „Erlebnis Maschinenbau – Technik, die fasziniert“ konnten sie sich u.a. über die Berufe der Metall- und Elektro-Industrie informieren. Der Märkische Arbeitgeberverband hatte eigens dafür den InfoTruck zur Verfügung gestellt.

Der Verein Technikförderung Südwestfalen plant ein zweites Technikzentrum für Hagener Schülerinnen und Schüler. Junge Leute sollen hier für Technik und Naturwissenschaften begeistert werden. Der Märkische Arbeitgeberverband unterstützt das Projekt für den Technik-Leuchtturm, um Jugendliche für gewerbliche Berufe zu gewinnen und so dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Der MAV und die verbandseigene Ausbildungsgesellschaft Mittel-Lenne präsentierten an ihrem Gemeinschaftsstand auf der 13. Plettenberger Ausbildngsböres das Ausbildungsangebot der M+E-Industrie.

Gut besucht war die Betriebserkundung des Netzwerkes SCHULEWIRTSCHAFT bei der Herm. Sprenger Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG. Rund 20 Besucher konnte Bildungsreferentin Annette Tilsner in der Alexanderstraße in Iserlohn begrüßen.

Die Stadt Hagen ist jetzt offizielles Mitglied im Verein Technikförderung Südwestfalen e.V. und unterstützt so das Vorhaben des Vereins, in den Hagener Elbershallen einen außerschulischen Lernort für Schülerinnen und Schüler aus der Region zu errichten. Hier sollen praxisnah und mit Unterstützung der Hagener Wirtschaft junge Menschen für Technik und Naturwissenschaften begeistert werden.


Eine gut besuchte Betriebserkundung im Rahmen der Netzwerkarbeit SCHULEWIRTSCHAFT des Märkischen Arbeitgeberverbandes kann die Firma KGO GmbH verbuchen. Rund 20 Teilnehmer  kamen nach Wetter und erfuhren, dass das Unternehmen im Sonderanlagenbau tätig ist. Maßgeschneiderte Systemlösungen und Ofenanlagen in nahezu jeder gewünschten Größe, Lösungen für Sonderbauformen und Anlagen für Spezialverfahren machen das mittelständische Familienunternehmen so erfolgreich.

Auf dem diesjährigen Verbandstag stand das Thema „Wie die Digitalisierung Gesellschaft und Wirtschaft verändert“ im Mittelpunkt.

In seiner Begrüßung ging der MAV-Vorsitzende Horst-Werner Maier-Hunke auf die Bedeutung dieses für die heimische Wirtschaft so wichtigen Themas ein.

Am Dienstag fand im Technikzentrum Südwestfalen, einem außerschulischen Lernort für Schülerinnen und Schüler am Standort Lüdenscheid, eine Informationsveranstaltung für Hagener Unternehmer statt. Eingeladen hatte der Verein Technikförderung Südwestfalen e.V., der Träger des Technikzentrums Südwestfalen ist. Er hat  zum Ziel, Schüler der Region für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern, um so den Fachkräftenachwuchs zu sichern.  Vorstandsmitglied Annette Tilsner begrüßte die Teilnehmer und stellte den Verein und seine Aktivitäten vor. Im Fokus der Veranstaltung stand das geplante Technikzentrum Hagen. Hier soll ein weiterer außerschulischer Lernort für Schülerinnen und Schüler entstehen.

Ab heute ist der InfoTruck der Metall- u. Elektro-Industrie wieder im Verbandsgebiet unterwegs. Er startet in Hohenlimburg und ist in dieser Woche in Hagen an verschiedenen Standorten im Einsatz. Ab nächster Woche steht der Truck dann Schülerinnen und Schülern aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis zur Verfügung. Diese haben die Möglichkeit im Truck die Ausbildungsberufe der M+E-Industrie kennen zu lernen. Ob gewerblich/technische oder kaufmännische Ausbildungsberufe, die Vielfalt der Angebote ist sehr groß. Mit an Bord sind wieder Mitgliedsunternehmen des MAV. Allen Teilnehmenden wünschen wir ein gutes Gelingen!!!

Im Rahmen einer Fachtagung zur betrieblichen Inklusion wurde die Firma Schrimpf & Schöneberg mit einer Kooperationsurkunde von den Iserlohner Werkstätten ausgezeichnet. Knut Schuster, Geschäftsführer des Unternehmens (Bildmitte) freute sich sichtlich über diese Anerkennung.

Vernetzung / Digitalisierung / kollaborative Robotik waren die Schlagwörter, zu denen General Manager Matthias Praus den rund 50 Gästen des Märkischen Unternehmerforums die LINAMAR SEISSENSCHMIDT Forging Group vorstellte.

MAV-Vorsitzender Horst-Werner Maier-Hunke blickt dem 29. März sorgenvoll entgegen, sollten sich die Briten ohne vertragliche Regelungen vom europäischen Markt trennen.

Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) und der Märkische Arbeitgeberverband (MAV) fordern eine aktive Flächenpolitik im Rahmen der Diskussionen zum neuen Regionalplan Ruhr.

Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT des MAV erkundete jüngst das Hagener Traditionsunternehmen Luhn und Pulvermacher – Dittmann & Neuhaus GmbH (LPDN) das heute zum italienischen SOGEFI-Konzern gehört und sich SOGEFI HD SUSPENSIONS Germany GmbH nennt. Hier erfuhren die Teilnehmer, dass Ausbildung bei Sogefi einen hohen Stellenwert hat.

Der Arbeitskreis SchuleWirtschaft MK war zu Gast bei der Rötelmann GmbH in Werdohl. Neben spannenden Einblicken in die Produktion erfuhren die Lehrer alles über die Unternehmensgeschichte und warum vor allem junge Frauen eine technische Ausbildung machen sollten.

Eine Veranstaltung der  Workshop-Reihe „Digital Scouts – Wege zur Digitalisierung für KMU“ fand beim MAV statt. Thema waren das Internet der Dinge und autonome Systeme.

Auch im zehnten Aufschwungjahr befindet sich die Metall- und Elektro-Industrie in der Märkischen Region zum Jahreswechsel 2018/2019 weiterhin in einer guten Verfassung. Allerdings zeigen sich angesichts der wachsenden Risiken für das laufende Jahr erste Anzeichen einer Verschlechterung.