Hier finden Sie die Jahresschrift 2017/2018 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum neuen Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

22.11.2018

Digitalisierung in Schulen war Thema beim Jahresabschluss

Rund 60 Lehrer und Ausbilder konnte der MAV zur Jahresabschlussveranstaltung SchuleWirtschaft in der Erich-Nörrenberg-Straße begrüßen. Referentin war dieses Mal Professorin Dr. Birgit Eickelmann von der Universität Paderborn. Die Expertin für Schulpädagogik sprach zum aktuellen Thema „Schule und Digitalisierung - Herausforderungen, Befunde und Perspektiven".

„Die Anforderung an Schulen und Schulsysteme in der digitalen Gesellschaft haben sich verändert. Der Bildungsauftrag hat sich verändert“, erklärte die Professorin, „Es geht nicht nur darum, die neuen Technologien zu nutzen, sondern um das Lernen mit den neuen Medien.“ Es fände ein regelrechter Leitmedienwechsel statt: „Vom Buch zum Digitalen. Nur das System Schule ist analog und wir haben viel aufzuholen. Es sind nur 15 Prozent der Schulen an Glasfaser angeschlossen.“ Des Weiteren warnte Eickelmann, dass 30 Prozent der Jugendlichen nicht an der Entwicklung der Digitalisierung teilhaben können: „Es findet eine digitale Spaltung statt. Diese Kinder können die Informationen nicht einordnen oder bewerten. Das ist gefährlich.“

Es sei wichtig, dass die Schulen den veränderten Bildungsauftrag aufgreifen. Kindern und Jugendlichen müssten Berufs- und Lebensperspektiven aufgezeigt werden. Daneben sei eine Bildungsgerechtigkeit wichtig, um digitale Spaltung zu vermeiden und auch die Leistungsspitze richtig zu fördern. Letzteres kam in Deutschland viel zu kurz. „Nicht die technischen Bedingungen sind entscheidend, sondern das jede Schule ein geeignetes Medienkonzept hat. Dazu gehören auch eine moderne Lernkultur und kompetentes Lehrpersonal“ betonte Prof. Eickelmann die Bedeutung der Pädagogik. Die Technik sie nur ein Mittel, das das Lernen unterstütze.

Im Anschluss an den Vortrag ließen die anwesenden Lehrer, Ausbilder und Bildungsvertreter das Jahr traditionell bei einem gemeinsamen Imbiss ausklingen. Im Mittelpunkt des geselligen Beisammenseins stand das Netzwerken.