Hier finden Sie die Jahresschrift 2017/2018 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum neuen Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

12.11.2018

MAV ist neuer MediaCampus-Bildungspartner

Josef Schulte musste überhaupt nicht lange überlegen, ob der Märkische Arbeitgeberverband neuer Bildungspartner von Media-Campus wird. „Es ist absolut wichtig, dass es solche medienpädagogischen Projekte gibt“, betont der MAV-Geschäftsführer. „Und es passt vor allen Dingen hervorragend in unseren Strauß von Aktionen entlang der Bildungskette.“ Die beginnt mit Fördermaßnahmen,mit denen schon in Kindergärten die Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik geweckt werden solle. Ebenfalls auf spielerische Weise werde das in den Grundschulen mit der „Mini-Phänomenta“ fortgesetzt, bevor in den weiterführenden Schulen mit MINT-Projekten wie „MINT-EC“, „Experi-MINTe“ und „TechForce“ außerdem auch noch Lust gemacht werde auf Mathematik und Informatik. Und vor allem werde dort den Schülern bei der Berufsorientierung und -wahl geholfen mit Beispielen aus der Praxis wie dem Truck der Metall- und Elektroindustrie. Mit eigenen Ausbildungswerkstätten mit 400 Plätzen in Letmathe und Plettenberg leiste der MAV über seine Ausbildungsgesellschaft Mittel-Lenne einen wichtigen Beitrag zur überbetrieblichen Ausbildung und helfe zudem auch erst einmal manchen Jugendlichen, fit zu werden für eine duale Ausbildung.

Förderung von Kompetenzen und der Allgemeinbildung In dem Zusammenhang sieht Josef Schulte, dessen Verband sich schließlich auch noch in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen zum Beispiel um Studienabbrecher kümmert, auch das Engagement bei MediaCampus. „Die reine MINT-Förderung reicht nicht aus“, erklärt der Geschäftsführer. Wichtiger denn je sei die Förderung der Lese- und Schreibkompetenz. „Und natürlich auch die Allgemeinbildung.“ Dabei und bei der Bildung einer eigenen Meinung komme der Tageszeitung eine zentrale Bedeutung zu. „Sie ist – bei allen Veränderungen in der Medienwelt – weiterhin ein ganz wichtiges und unverzichtbares Medium.“ Das müsse den Kindern und Jugendlichen frühzeitig vermittelt werden, da sie eben heute leider nicht mehr in allen Haushalten wie selbstverständlich dazu gehöre. „Ich persönlich könnte ohne Zeitung am Frühstückstisch gar nicht leben“, macht Schulte deutlich, dass das gedruckte Exemplar für ihn morgens einfach immer zum Start in den Tag gehört. Und das liegt nicht nur an der regionalen Wirtschaftsberichterstattung. Dass die in den vergangenen Jahren intensiviert worden ist, sei jedoch ein weiterer Grund für den MAV gewesen, Bildungspartner von MediaCampus zu werden. Denn im Wettbewerb um die Nachwuchskräfte sei es natürlich hilfreich, wenn über die Entwicklung und das große Potenzial von Firmen und Unternehmen aus der Region berichtet werde. Bekanntlich bilden ja nicht die großen Konzerne, die sonst immer in aller Munde sind, sondern die mittelständischen Unternehmen das Gros und das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. So wie die 460 Mitgliedsfirmen des Märkischen Arbeitgeberverbandes, die überwiegend aus der Metall- und Elektroindustrie und aus dem größten Teil des Märkischen Kreises, aus Schwerte, Hagen und dem gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis kommen.

Foto (Torsten Lehmann/IKZ):
Auf gute Zusammenarbeit: Mit Josef Schulte und André Löckenhoff freuen sich Andreas Kohring (IKZ-AV) und die MAV-Bildungsreferentin Sandra Finster.