Hier finden Sie die Jahresschrift 2015/2016 zum Download

Regionale Interessenvertretung

Einflussnahme vor Ort

Die Absicherung der Arbeitnehmer bei Krankheit, Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit, Invalidität oder Alter gehört zu den Stützpfeilern der modernen Marktwirtschaft. Damit die sozialen Sicherungssysteme leistungsfähig, aber auch bezahlbar bleiben, müssen die Arbeitgeber in der sozialen Selbstverwaltung ihren Einfluss geltend machen. Ehrenamtliche Vertreter unseres Verbandes wirken in den Selbstverwaltungsorganen der AOK, der Deutschen Rentenversicherung und der Berufsgenossenschaften mit.

Wir gehören den Verwaltungsausschüssen der Arbeitsagenturen Hagen und Iserlohn an und wir benennen ehrenamtliche Richter an den zuständigen Arbeits- und Sozialgerichten sowie Beisitzer für die Widerspruchsausschüsse des Integrationsamtes des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.

Wir setzen uns ebenso für die Belange der heimischen Unternehmen gegenüber den Kommunen, den Kreisen, Ämtern und Behörden ein. Dabei äußern wir uns zu den Auswirkungen kommunaler Entscheidungen auf die Betriebe und deren Beschäftigte. Wir sitzen mit am „Runden Tisch“, wenn auf Kreis- oder Stadtebene regionale, wirtschaftliche sowie sozial- und bildungspolitische Probleme wie Langzeitarbeitslosigkeit, Qualifizierungsprogramme oder Ausbildungsoffensiven im Konsens angegangen werden.