Hier finden Sie die Jahresschrift 2016/2017 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum neuen Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

04.05.2018

Horst-Werner Maier-Hunke wird 80 Jahre alt

Der Vorsitzende des Märkischen Arbeitgeberverbandes, Horst-Werner Maier-Hunke, vollendet am Montag, dem 7. Mai 2018, sein 80. Lebensjahr. Beruflich ist Maier-Hunke Geschäftsführer der Fa. DURABLE Hunke &Jochheim GmbH & Co. KG in Iserlohn. Das Produktprogramm des Unternehmens teilt sich mit seinen rund 2.000 Produkten in die Produktgruppen Mappen und Hefter, Namensschilder, Register, Schreibtischzubehör, EDV-Organisation, Präsentions- und Informationssysteme, Ordnungs- und Archivierungssysteme, Reinigungs- und Selbstklebeprodukte und Büromöbel sowie hochwertige LED-Leuchten auf. DURABLE beschäftigt rund 700 Mitarbeiter.

Für den Märkischen Arbeitgeberverband und seine Vorgängerorganisation, den Arbeitgeberverband Ruhr/Lenne, ist Maier-Hunke seit nunmehr über zwei Jahrzenten ehrenamtlich in verantwortungsvollen Funktionen tätig. So gehörte er seit 1990 dem tarifpolitischen Beirat des ehemaligen Iserlohner Verbandes an und wurde im Jahr 1992 Mitglied des Vorstandes. Zwei Jahre später (1994) erfolgte die Berufung zum stellvertretenden Vorsitzenden. Von 1998 bis zur Fusion mit dem Märkischen Arbeitgeberverband in Hagen im Jahr 2008 führte er den Arbeitgeberverband Ruhr/Lenne als Vorsitzender.

Gerade in der letzteren Funktion hat Maier-Hunke den Zusammenschluss mit dem Hagener Verband zum neuen großen Märkischen Arbeitgeberverband (MAV) maßgeblich vorangetrieben. Dahinter steht seine Überzeugung, dass eine entsprechende Größe erforderlich ist, wenn ein regionaler Arbeitgeberverband die wirtschafts-, sozial- und bildungspolitischen Interessen  der heimischen Industrie wirkungsvoll zur Geltung bringen und sein Leistungsangebot für die Mitglieder weiter entwickeln will. Seit 2008 bekleidet er das Amt des Vorsitzenden des neuen MAV. Außerdem war Maier-Hunke von 2004 bis 2016 Präsident von unternehmer nrw sowie von 2006 bis 2014 Präsident von METALL NRW. Er ist heute Ehrenpräsident beider Landesverbände.

Auf regionaler Ebene gilt das besondere Augenmerk von Maier-Hunke den örtlichen Hochschulen. Er hat maßgeblich an der Konzeption der Verbundstudiengänge Maschinenbau, Elektrotechnik und Mechatronik an der Fachhochschule Südwestfalen mitgewirkt – einschließlich einer Anschubfinanzierung durch die südwestfälischen Arbeitgeberverbände in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Die Fachhochschule Südwestfalen garantiert so mit Unterstützung der Arbeitgeberverbände den heimischen Industriebetrieben den dringend benötigten Ingenieursnachwuchs. Maier-Hunke ist Vorsitzender des Hochschulrates und Mitglied des Kuratoriums der Fachhochschule Südwestfalen.

Überdies engagiert er sich  als Verbandsvorsitzender und Unternehmer insbesondere für die Förderung von Schulen und die Integration von geflüchteten jungen Menschen in den heimischen Arbeitsmarkt. Für seine Verdienste wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.