Hier finden Sie die Jahresschrift 2016/2017 zum Download

Internetportal „MAV bildet Zukunft“

Hier geht es zum neuen Bildungsportal

WIR SUCHEN AUFGEWECKTE

Elternratgeber zur Berufsorientierung

14.06.2017

AK SchuleWirtschaft erkundet Blanke in Letmathe

Seit über 65 Jahren agiert das Familienunternehmen Blanke aus Iserlohn mit aktuell 180 Mitarbeitern erfolgreich in den zwei Geschäftsbereichen der Fliesenzubehör-Systeme und der Drahtbiegeteile. Bei einer Betriebsbesichtigung mit dem Arbeitskreis SchuleWirtschaft MK und Schwerte erkundeten 12 Lehrer und Ausbilder das erfolgreiche Traditionsunternehmen aus Letmathe. Geschäftsführer Peter W. Blanke und Betriebsleiter Reinhard Brintrup stellten den Teilnehmern zunächst das Unternehmen und seine Produkte vor.

Im Bereich der Fliesenzubehör-Systeme ist Blanke mit Produkten rund um die Fliese Innovationsführer am Markt und bietet vielseitige Systemlösungen aus z. B. Abdichtung, Profilen, Entkopplung und Entwässerungen an. Durch globales Wachstum mit Präsenz in über 80 Ländern der Welt sowie einer Niederlassung in Atlanta, USA werden Chancen und Synergien frühzeitig erkannt und genutzt. Gleichzeitig liegt die partnerschaftliche Nähe zum Händler und Verarbeiter im Fokus, um flexibel auf Bedürfnisse, Erfahrungen und Meinungen aus der Praxis reagieren zu können. Diese Nähe zum Markt ermöglicht es Blanke, ein an die Marktanforderungen optimal angepasstes Produktportfolio anzubieten. „Unsere Produkte müssen den Handwerker weiter bringen, damit er zuverlässig seine Arbeit machen kann“, sagte Peter W. Blanke.

Der zweite Kompetenzbereich fertigt Drahtbiegeteile auf Kundenwunsch „von der Idee zur Serie“ und blickt auf eine lange Tradition zurück. Durch den Umzug in das neue Werk 2 mit 6.000 Quadratmetern Produktionsfläche und kontinuierlichen Investitionen in einen hoch modernen Maschinenpark ist Blanke optimal in die Zukunft ausgerichtet. „Dadurch ist es möglich auf Wunsch kleine Bestellmengen, aber auch große Massenproduktionen für unterschiedlichste Kunden aus der Automobilindustrie, Luftfahrt, Medizintechnik, Möbelindustrie oder aus dem Maschinenbau zu fertigen“, erklärte Reinhard Brintrup beim Betriebsrundgang.

Im Anschluss gab er den Gästen zusammen mit Peter W. Blanke einen Einblick in die Ausbildung bei Blanke. „Bei uns sind technisches Verständnis und gute Noten wichtig“, so Blanke, „Aber auch praktischer begabte Schüler haben eine gute Chance. Die besten Azubis übernehmen wir.“ Das Unternehmen bildet in den Berufen Maschinen- und Anlagenführer, Werkzeugmechaniker, Industriemechaniker, Produktionstechnologe, Fachkraft für Lagerlogistik sowie Fachlagerist aus.